Datenschutz auf der Praxis-Webseite – DSGVO für Ärzte, Heilpraktiker und Therapeuten

Ohje – Datenschutz! So mancher ist vom schier unüberschaubaren Berg an teilweise unverständlichen Informationen über die Vorgaben der DSGVO schlichtweg zeitlich überfordert. Oftmals scheitert die Umsetzung nicht am Willen der Praxisinhaber, sondern an dem zuvor zu absolvierenden Studium der komplizierten Formulierungen, die ja erst einmal verstanden werden wollen, bevor man sich an die Arbeit macht. Drumherum kommt man nicht, denn im Vordergrund steht der Datenschutz des Patienten. Schließlich wollen wir ja auch selber nicht, dass unsere Daten unbeaufsichtigt herumliegen oder ungefragt weiter gereicht werden.

Wie bei allen zunächst unüberwindbar scheinenden Herausforderungen ist es auch in Punkto Datenschutz in der Praxis eine gute Idee, sich am Gefährdungsgrad für das eigene Unternehmen zu orientieren und mit der wichtigsten Maßnahme zu beginnen. Dabei können Sie – ganz wie bei Ihren Patienten – die akuten Stellen zuerst behandeln. Und die empfindlichste Stelle mit den (finanziell) schmerzhaftesten Konsequenten ist auch bei einer Webseite das, was offen liegt. Ihre Praxishomepage!

Akutbehandlung der eigenen Praxis-Hompage: Erste Maßnahmen für den Datenschutz

Die DSGVO ist ein weites Feld. Viele Maßnahmen betreffen eher “unsichtbar” für Andere Dokumentationen innerhalb der eigenen Organisation. Alles, was von außen für Jedermann sichtbar ist, sollte als erstes den gesetzlichen Vorgaben entsprechen.

Der Grund: So genannte Abmahnanwälte durchsuchen schon längst nicht mehr per Hand das Internet nach fehlerhaften Webseiten. Es ist keine große Kunst für einen Programmierer, einen so genannten Bot zu bauen, der das Internet nach bestimmten Merkmalen durchsucht. Eine solche Programmierung könnte z.B: lauten “Suche alle Webseiten, auf denen keine Datenschutzerklärung zu finden ist” oder “Suche alle Webseiten, die nicht verschlüsselt sind und ein Kontaktformular haben”. Am Ende des Tages muss so ein Anwalt (man mag ihn ja gar nicht so nennen) nur seine Excel-Tabelle abarbeiten und kann seine Briefchen raus senden. Soweit die Theorie.

Praktisch gilt es, die wichtigsten Maßnahmen zum Datenschutz auf der eigenen Webseite ohne zu zögern umzusetzen. Und das ist gar nicht soooo kompliziert.

Die wichtigsten Maßnahmen für den Datenschutz auf der Praxis-Homepage

Die Liste ist bei Weitem noch nicht vollständig. Ich werde Sie Schritt für Schritt mit weiteren Punkten befüllen. Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, rufen Sie mich gerne unter 0176-80 522 670 an.

Das komplette Paket zur Umsetzung des Datenschutzes als Heilpraktiker, Therapeut oder Arzt habe ich für kleines Geld hier online gestellt. In diesem Paket finden Sie alle wichtigen Formulare und können diese einfach direkt mit Ihren individuellen Daten überschreiben, da ich alle Formulare als beschreibbare Word-Datei hinterlegt habe.