Wie findet man einen guten Domain-Namen für ein Unternehmen

Wie findet man einen guten Domain-Namen für ein Unternehmen?

Die Wahl eines Domainnamens – also Ihrer www-Adresse für die Firmenwebseite – ist entscheidend für den Erfolg Ihrer Webseite. Ihr Domainname repräsentiert Ihren gesamten Internetauftritt. Das Ändern eines Domainnamens ist zwar möglich, kann aber verwirrend für potenzielle Besucher sein und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit die auffindbarkeit Ihrer Webseite negativ beeinflussen.

Also schauen wir uns doch einmal an, wie Sie einen langfristig passenden Domainnamen für Ihr Unternehmen wählen.

Der Firmenname und die Domain

Der erste Gedanke bei der Auswahl eines Domainnamens ist immer der Firmenname. Obwohl Ihr Domainname nicht mit Ihrem Unternehmen identisch sein muss, sollte er immer einen Bezug dazu haben. Als Unternehmer ist man immer auch stolz darauf, das Unternehmen zu präsentieren. So sollte die Webseite eben auch die Marke – eben den Firmennamen – nach außen tragen. 

In vielen Fällen können Sie Ihren Firmennamen als Domainnamen verwenden. Das macht es mindestens Ihren Kunden und Geschäftspartnern sehr leicht. Wenn Sie jedoch einen langen Firmennamen haben, werden Sie diesen womöglich nicht unbedingt verwenden wollen. Ein Grund dafür kann sein, dass die anhängende E-Mail-Adresse unfreundlich lang sein wird.  Ziehen Sie stattdessen in Erwägung, ihn abzukürzen. Beachten Sie, dass einige Elemente wie „&“ in einem Domainnamen nicht verwendet werden können und Anpassungen erfordern.

Lassen Sie sich nicht von der Auswahl der Domain-Endungen verwirren (.com, .net, .de, .io, .eu usw.) Es gibt eine einfache Faustregel, die Sie verwenden können. Entscheiden Sie sich für eine möglichst vertrauensbildende Domainendung wie .de oder .com, da diese Endungen vom Besucher intuitiv verwendet wird. Versuchen Sie also, .de oder .com zu verwenden, wenn es verfügbar ist. Eine andere Domain mit einer exotischen Endung zu nutzen ist üblich, wenn die Wunschdomain bereits von anderen Unternehmen genutzt und nicht mehr verfügbar ist.

Den Domainnamen einfach halten

Ein guter Domainname sollte sich leicht von jemandem merken lassen, der sich für Sie interessiert. Zielführend ist es, den Namen Ihrer Domain mit Ihrer Dienstleistung oder dem Namen Ihres Firmenstandortes zu kombinieren. Wenn jemand später versucht, Ihre Website abzurufen, gibt er im Allgemeinen diese Dinge in seinen Webbrowser ein. Zudem gilt für den Erfolg in die Suchmaschine: „Schreib drauf, was drin ist“! 

Recherchieren Sie die Domainnamen Ihrer Mitbewerber

Es immer eine gute Idee, sich den Außenauftritt und den Namen der Domain der Mitbewerber anzusehen. Mit diesen Informationen können Sie sich besser von der Masse abheben, ohne dass Ihre Marke unbedingt seltsam oder unprofessionell erscheint. Zudem möchten Sie sicher keinen Domainnamen, der zu Verwechslungen mit einem anderen Unternehmen führt. Lernen Sie von Ihren Mitmenschen und nutzen Sie diese Informationen, um sie besser zu machen 😉 

Versuchen Sie, originell zu bleiben, ohne dabei zu übertrieben zu sein.

Zusammenfassung

  1. Ihr Domainname spielt eine große Rolle dabei, wie Ihr Unternehmen wahrgenommen wird und wie erfolgreich Ihr Unternehmen in Google gefunden wird, wenn jemand nicht nur Ihren Namen eingibt, sondern eben einfach auch nach einer Ihrer Leistungen sucht. Fragen sie sich: „Wie wird es sich anfühlen, wenn ein Kunde die Buchstabenkombination eintippt, um zu Ihnen Kontakt aufzunehmen? Konzentrieren Sie sich darauf, Ihren Domainnamen als ernsthafte Branding-Wahl zu betrachten, und wählen Sie etwas, das Sie gerne sehen.
  1. Die meisten Domains können eine Kombination als Namen-Dienstleistung oder Dienstleistung-Ort o.Ä. sein. 
  1. Es ist immer möglich, mehrere Domains auf eine Webseite zu legen. Sie können also bei einem etwa außergewöhnlichem Firmennamen oder einer zum Webseitenstart nicht optimal gewählten Domain immer auch Domains dazu kaufen und sie mit Ihrer Homepage in Verbindung bringen. 
  1. Achten Sie beim Domainkauf darauf, dass die Preise im ersten Jahr oft sehr günstig sind, ab dem zweiten Jahr aber auch das Drei – oder Vierfache pro Monat kosten. Normalerweise liegt der Preis für eine Domain b dem zweiten Jahr bei etwa 1,50 – 3,00 Euro. Beachten Sie, dass Sie für Ihre Domain und Webseite auch immer ein SSL-Zertifikat benötigen, um die Vorgaben für den Datenschutz einzuhalten.
Beratung und Hilfe beim Kauf Ihrer Domain

iDIA Marketing bietet neben dem Webdesign, der Wartung der Firmenseite und der Suchmaschinenoptimierung natürlich immer auch kostenlos die Beratung zur Auswahl der bestmöglichen Domain an. Lassen Sie mich gerne wissen, was ich für Sie tun kann 🙂