SEO als Prozess für eine bessere Positionierung im Netz

iDIA News   •   19. Juli 2017

S uchmaschinen, das Verhalten der Internetnutzer und die Suchmaschinenoptimierung  haben sich alle in den vergangenen 20 Jahren deutlich verändert und weiterentwickelt. Würde man heute die Aktionen eines SEOs anwenden, fiele die Webseite mit hoher Wahrscheinlichkeit in Googles Missgunst, denn was früher allgemein an Optimierung angewendet wurde, gilt heute oft als Manipulation der Suchmaschine.

  • Kompetenz zeigen

  • Expertenstatus erarbeiten

  • Vertrauenswürdigkeit aufbauen

SEO als Prozess verstehen

Um herauszufinden, welche Ergebnisse für den Suchenden tatsächlich relevant sind, bezieht Google echte Menschen in die Bewertung von Webseiten ein. Diese “Google Quality Rater” – auf deutsch etwas “Google Seiten-Bewerter”
Um es vorwegzunehmen: Diese Personen haben keinen Einfluss auf das Ranking einer Webseite. Der tiefere Sinn ihrer Arbeit liegt darin, eine Brücke zwischen der maschinellen Einschätzung einer Webseite durch den Google Algorithmus und einem tatsächlich menschlichen Betrachter zu bilden. Die Ergebnisse und Erkenntnisse der professionellen Seiten-Bewerber fließen als menschliche Erfahrungswerte in die Berechnung der Suchmaschine ein. Einfach ausgedrückt kann man sagen, dass Google einen aufwendigen aber sehr fundierten Weg geht, um aus der Suchmaschine eine authentische Künstliche Intelligenz zu schaffen.

Was wir aus diesem Vorgehen ableiten können, ist die präzise Aussage seitens Google, wonach der Wert einer Webseite tatsächlich (und auch in Zukunft) bewertet wird. Und hier rücken drei entscheidende – wenn auch nicht neue- Faktoren in das Rampenlicht:

SEO funktioniert von Mensch zu Mensch - iDIA Marketing

SEO funktioniert von Mensch zu Mensch

An dieser Stelle rückt die wirkliche und virtuelle Welt sinnvoll zusammen. Denn wie im Verkauf zwischen zwei Gesprächspartnern entscheidet der Faktor Mensch die Kaufentscheidung am deutlichsten. Ein Verkaufsgespräch mit lautem Getöse, viel BlaBla und Übertreibungen gewinnt weder die Sympathie des Interessenten, noch kann ein Vertrauensverhältnis aufgebaut werden.

Aber mit wem tauschen wir unser Geld gegen Ware, wenn nicht jemandem, mit dessen Aussagen wir übereinstimmen können, der fähig ist, mit uns unsere Realität zu teilen und von dem wir annehmen, dass wir ihm vertrauen können?

Also gilt für Mensch und Webseite: Sei kompetent! Zeige, dass Du der Experte auf Deinem Fachgebiet bist! Arbeite daran, dass man Dir vertrauen kann!

Google nennt es die Evolution der Suche

Sales Prozesse per Online Marketing unterstützen - iDIA Marketing aus Mülheim

Derzeit gilt für den Google Algorithmus: Die Qualität einer Webseite wird an folgenden Parametern bemessen:

  • Die Begriffe, die in der Webseite enthalten sind

  • Die Aktualität der Inhalte

  • Der Standort des Unternehmens

  • Der derzeitige PageRank – also der Struktur der miteinander verlinkten Dokumente im Web

Aspekte der Suche – Daran orientiert sich die Suchmaschine

  • Automatische Vervollständigung der Suchanfrage
  • Ergebnisse aus Google Books als Antwort auf eine Suchanfrage
  • News und aktuelle Nachrichten im Web

  • Bilder in Miniaturansicht als visuelles Suchergebnis zur Auswahl

  • Videos als Miniaturansicht zur schnellen Auswahl der gewünschten Informationsquelle

  • Indexierung der Dokumente im Web

  • Knowledge Graph (Wissens-Graph) ähnlich eines Lexikons für Personen und Orte

  • Die für mobile Suchenden optimierte Evaluierung geeigneter Seiten

  • Nachrichten aus Blogs und Online-Zeitschriften

  • Bewertung der Webseiten-Qualität als vertrauenswürdige, hilfreiche und seriöse Quelle der erfragten Inhalte

  • Snippets als kleiner Textausschnitt der Webseiten-Inhalte

  • Synonyme mit dem Erkennen von Wörtern mit ähnlicher Bedeutung bei der Suche

  • Nutzerbezogene Suchergebnisse greifen auf die Region und das Webprotokoll des Suchenden zu

Daran orientiert sich die Suchmaschine 2017 - iDIA Marketing

So verbessert Google Schritt für Schritt den Algorithmus

Wie in einem Labor geht einer Verbesserung immer eine Versuchsreihe mit experimenten voraus. Genau das ist der Grund, warum Google Personen zur Beurteilung von Webseiten einsetzt. Um geeignete Grundregeln dafür aufzustellen, hat Google im Mai 2017 die Richtlinien zur Webseiten-Bewertung neu aufgesetzt. Im Vergleich mit der Bewertung der Suchmaschine und der menschlichen Betrachter bildet Google einen Mittelwert, der als optimales Suchergebnis das beste Ergebnis präsentieren soll. Damit die Personen tatsächlich im Sinne von Google und der Verbesserung des Algorithmus arbeiten, findet ihr Handeln innerhalb eines Rahmens aus festgelegten Richtlinien statt.

Richtlinien zur Bewertung der Qualität der Suche

Um es nicht allzu kompliziert zu machen: In einer Testumgebung wird das Suchergebnis des alten Algorithmus dem Ergebnis des neuen, verbesserten Algorithmus gegenüber gestellt. Die bewertende Person entscheidet gemäß einer Skala, welches der Suchergebnisse die höhere Relevanz hat.

Das Ergebnis der Evaluatoren (so der Google Fachbegriff für die Personen) wird gesammelt und ausgewertet. Danach startet Google ein Live-Experiment, in dem die Suche für eine kleine Zahl an Google-Nutzern ändert und beobachtet. Werden die neue eingespielten oberen Suchergebnisse häufig angeklickt, ist die Verbesserung gelungen.

Als letzten Schritt setzen sich Googles Top-Entwickler an die Prüfung der Ergebnisse, bevor diese die Änderung genehmigen.

All diese Aussagen zeigen uns ganz deutlich, dass es immer weiter auf aussagekräftige, gut gestaltete Inhalte von Webseiten ankommt.

Aber wie kommt nun ein Webseiten-Betreiber parallel zu einer Webseite, die diesen wegweisenden Bewertungskriterien entspricht?

Wie kann man diese Merkmale auf eine Webseite übertragen?

Es ist nur eine logische Folge an Gedanken: Wenn ich eine Webseite genau danach ausrichte, was Google (und eben die Suchenden) als wertvolle Information ansehen, dann habe ich folglich alles getan, um im Wettbewerb um die ersten Plätze im Ranking wertvolles Wettbewerbs-Land zu gewinnen.

ZU TEIL 2
By | 2017-07-19T09:26:36+00:00 Juli 19th, 2017|Google, SEO|